Zink verbessert Depressionen

Depressionen
Japanische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss von Zinksupplementen auf die Stimmung von jungen Frauen.

Dazu wurde eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie mit 30 japanischen jungen Frauen durchgeführt. Die Wissenschaftler teilten die Frauen in zwei gleich große Gruppen auf. Die eine Gruppe erhielt 10 Wochen lang täglich ein Multivitaminpräparat, die andere Gruppe ein Multivitaminpräparat und zusätzlich 7 Gramm Zink.

Neben der Tatsache, dass in der Zinkgruppe erhöhte Zink-Serumspiegel festgestellt werden konnten, kamen nach Ablauf der Studie noch weitere interessante Ergebnisse zu Tage: Bei den Frauen der Zinkgruppe konnte sowohl eine signifikante Reduktion der „Ärger- und Feindschafts-Scores“ verzeichnet werden als auch eine Reduktion der Depressions-Scores.

Zinksupplemente könnten also gegebenenfalls bei Ärger und Depressionen hilfreich sein.

Referenz:
T Sawada, K Yokoi: Effect of zinc supplementation on mood states in young women: a pilot study; European Journal of Clinical Nutrition 64, 331-333 (March 2010)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.