Vitamin B6 und kognitiver Abbau

Vitamin B6 und kognitiver Abbau
US-Wissenschaftler untersuchten in einer Studie, ob niedrige Konzentrationen von Vitamin B6 ein Risikofaktor für kognitiven Abbau darstellt. An der Studie nahmen 1148 Probanden teil. Dreißig Prozent der Studienteilnehmer hatten einen niedrigen Vitamin-B6-Status. Eine niedrige Vitamin-B6-Konzentration war mit Diabetes, Rauchen, höherem BMI sowie höheren Konzentrationen von Homocystein verbunden. Mit großer Wahrscheinlichkeit führte ein niedriger Vitamin-B6-Status innerhalb von 2 Jahren zu einer Abnahme von exekutiven kognitiven Funktionen. Außerdem war ein niedriger Vitamin-B6-Status invers mit dem Schweregrad depressiver Symptome und Stresssymptomen assoziiert.

Referenz:
Tammy Maria Scott et al.: Low plasma vitamin B6 predicts cognitive decline and depression in at-risk individuals. The FASEB Journal. 2013;27:346.6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.