Vitamin-D-Supplementierung bei Jugendlichen mit bipolarer Störung

Vitamin D
US-Wissenschaftler untersuchten, inwieweit eine Vitamin-D3-Supplementierung über einen Zeitraum von acht Wochen manische Symptome bei jungen Patienten mit bipolarer Störung beeinflusste. Durch die Supplementierung kam es zu einer signifikanten Verminderung der manischen Symptomatik und zu einem signifikanten Anstieg der GABA-Konzentration im vorderen cingulären Cortex, einer wichtigen Hirnregion im limbischen System.

Referenz:
Sikoglu Elif M. et al.: Vitamin D3 supplemental treatment for mania in youth with bipolar spectrum disorders. Journal of child and adolescent psychopharmacology. June 2015, 25(5): 415-424. doi:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.